Auftragsklärung

Auftragsklärung im Coaching und allgemein

Manche Aufträge sind völlig klar. Bei manchen scheint es nur so zu sein und führt immer wieder zu Missverständnissen.

In den Bereichen Coaching, Beratung, Supervision und ähnlichen mehr ist es klar, dass ein Auftrag erst mal nicht klar und eindeutig ist. In diesen Bereichen ist es eine feststehende Aufgabe, ein Teil der Leistung, sich um die Auftragsklärung zu kümmern.

In Coaching und Supervision ist die Auftragsklärung ein fest definierter Teil der Leistungserbringung. Sich vom Klienten oder Coachee das Problem schildern zu lassen und dann den Auftrag die der Coachee dem Coach hinsichtlich der Lösungsentwicklung spezifiziert, ist nicht das "Vorgeplänkel" sondern ein wichtiger Teil der Beratung.

Wenn man in anderen Bereichen eine Bestellung über 2.000 Stück von einem bisher unbekannten Unternehmen bekommt, macht es auch Sinn, diesen Auftrag zu klären. Aber im Coaching ist Auftragsklärung ein fester Begriff und ein klar definierte Bestandteil des Coaching.

Im Vertrieb sollte die Bedarfsanalyse als wichtigstes Verkaufsgespräch für die entsprechende Klarheit und Nähe zum Kunden sorgen.

Zurück zur Übersicht der Glossarbeiträge.

Auftragsklärung im Coaching - Ein Glossarbeitrag der alphaSales Vertriebstraining.

Kategorien

Tags

Schreiben Sie einen Kommentar!