Aktive Vollreferenz

Die aktive Vollreferenz als Ziel im Vertrieb

Aktive Vollreferenz bedeutet, dass dieser Kunde so zufrieden ist, dass 1. ein Verkäufer diesen Kunden jederzeit als Referenz benennen kann und 2. dass auch dieser Kunde seinen Lieferanten / Geschäftspartner aktiv empfiehlt.

Reference selling als Vertriebsstrategie

Das ist das Ziel des angelsächsischen "reference selling" und funktioniert dort auch sehr gut. In Deutschland ist dieser Grad der "Vereinnahmung" unüblich und ausgesprochen selten.

Trotzdem gilt die "aktive Vollreferenz" als sinnvolles Ziel. Interessant ist dabei auch, dass die aktive Vollreferenz nicht nur Ausdruck der Zufriedenheit eines Kunden ist, sondern dass auch der Akt der Bestätigung im Sinne einer Referenz die Bindung wiederum festigt. Siehe dazu das Thema "psychologische Prinzipien des Überzeugen" - Commitment und Konsistenz.

Aktive Vollreferenz - echte Vertriebsunterstützung für Verkäufer

Kategorien

Tags

Schreiben Sie einen Kommentar!