https://www.alphasales.de/feed/rdf/ https://www.alphasales.de/feed/rss/ https://www.alphasales.de/feed/ https://www.alphasales.de/feed/atom/ https://www.alphasales.de/comments/feed/

Verkaufstipp No.33 – Der Kundentyp Abenteurer im Verkaufsgespräch.

Auf die Kundentypen und deren Bedarf eingehen.

Gehen Sie auf die verschiedenen Kundentypen und deren Bedürfnisse ein. Dann praktizieren Sie noch mehr  Kundentyp AbenteurerKundenorientierung im Verkaufsgespräch. Sie werden dadurch mit noch mehr Erfolg verkaufen.
Heute mehr zum Kundentyp Abenteurer.

Die Verkaufstipps ab der No.28 behandeln die verschiedenen Kundentypen.  Wir geben konkrete Tipps zum Umgang mit jedem der sechs alphaSales – Kundentypen.

Der Kundentyp Abenteurer hat die Neugier und die Freude an Beziehungen des Lebensfrohen. Und daneben noch einige der Fähigkeiten des Machers.

Er kann Dinge vorantreiben, wenn diese ihm wichtig sind. Dann geht er auch gerne neue Wege und damit Risiken ein. Er liebt das Spiel. Auch das mit dem Feuer.

Für Ihn geht es nicht so sehr um Macht, als mehr darum Neues zu schaffen. Nervenkitzel und Spass zu haben.

Kundentyp Abenteurer will Neues tun und erleben.

Ihn können Sie für Ihre neuen Produkte und Konzepte begeistern. Vorreiter zu sein befriedigt seine Neugier und den Bedarf an Nervenkitzel. Aber der Lohn muss stimmen. Es muss das Potential vorhanden sein, sich mit diesem „Husarenritt“ zu profilieren und Anerkennung zu erhalten.

Die Unsicherheit ist als Nervenkitzel ein Teil des Reizes und des Lohns. Gleichzeitig ist der Abenteurer sehr an der Beziehung interessiert. Er braucht die gute Verbindung zum Geschäftspartner. Als ewiger Optimist bevorzugt er auch optimistische Menschen in seinem Umfeld. Und Menschen mit Humor.

Der Kundentyp Abenteurer sieht neue Projekte immer sehr positiv. Anders als der „lebensfrohe Mensch“ hat er aber meist genug Power. Genug, um die Beschaffung zu realisieren. Das macht es noch besser.

Trotzdem lohnt es sich, zu prüfen, ob weitere Entscheider im Unternehmen seine Sicht teilen. Verkäufer sollten klären, ob auch andere das Projekt voranbringen wollen. Wenn nur ein einzelner „Husar“ das Projekt will, wird es schwierig. Und wenn er bereits einen Ruf als Spieler hat, dann brauchen Sie andere im Team.

Im Verkaufsgespräch positive Aspekte betonen.

Wenn Sie mit dem Kundentyp Abenteurer Verkaufsgespräche führen, sollten Sie den Fokus auf seine Hoffnungen und Ziele legen. Also viel mehr auf die Chancen als auf die Risiken. Daneben geht es darum, eine Beziehung und Vertrauen aufzubauen.

Sie müssen den Abenteurer von den Chancen und Möglichkeiten begeistern. Dann überzeugt der sich selbst. Dann schiebt er das Projekt an.

Mehr zu den Kundentypen finden Sie hier:
Rationaler ZaudererLebensfroher MenschMacher
Freundlicher FinanzbeamterRegisseurAbenteurer

Die Kölner sagen: Jeder Jeck is anders! Natürlich sind Geschäftspartner keine „Jecken“. Aber wie die Jecken ist jeder anders.

Wenn wir verstehen wollen, was ein Kunde braucht, dann müssen wir verstehen, wer er ist.

War dieser Verkaufstipp zu Kundentypen nützlich?

Sind diese Themen für Sie interessant? Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie spezielle Fragen haben.

Bitte teilen Sie uns auch mit, wenn Sie selbst gute Erfahrungen gemacht, die Sie gerne teile würden? Gerne als Kommentar oder auch als eigenen Verkaufstipp. Wir freuen uns auf den Dialog.

Verkaufs-Tipps abonnieren

Abonnieren Sie den Blog kostenlos, wenn Sie keinen verpassen wollen. Sie geben uns nur Ihre Mailadresse und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Die Adressen werden nur für neue Verkaufs-Tipps verwendet.

Weitere Infos und Texte zu den Themen Solution Selling, Verkaufsgespräch und Akquise finden Sie hier. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesmodernes Verkaufstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaches.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Sie uns buchen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht via Formular, wenn Ihnen das lieber ist.

Wenn Sie noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingVerkaufsgesprächValue PropositionHarvard KonzeptBuying Center Technischer VertriebSolution SellingAccount ManagerSales TrainingVerkaufstrainingMessetraining 

Viel Spaß, was immer Sie rund um die Themen Vertriebstraining und Bedarfsanalyse vertiefen.

Schreiben Sie einen Kommentar!