Verkaufstipp No.97 – Sieben Todsünden der Telefonie

Von der Telefonie für die Akquise zur Neukundengewinnung

Gastbeitrag von Karin Schuster, Expertin für Callcenter Telefonie

„Guten Tag, mein Name ist Karin Schuster von der alphaSales. Sind Sie Herr Schröder, Herr Manfred Telefonie - die 7 Todsünden der Akquise am TelefonSchröder?
Ich rufe Sie heute an, weil ich ein ganz besonderes Angebot für Sie habe.
Haben Sie kurz drei Minuten Zeit für mich?“

Na, haben Sie es auch erkannt. Den Anruf hatten Sie garantiert schon häufiger. Drei der Todsünden sind allein in diesem kleinen Abschnitt.

Sind Sie Herr Schröder, Manfred Schröder?“ (mehr …)

Verkaufstipp No.87 – Setzen Sie die Neukundenakquise auf den Stundenplan

Stetige Akquise am Telefon – Schlüssel zur Neukundengewinnung

Wann haben Sie zuletzt Telefonakquise gemacht? Und davor? Machen Sie die Akquise am Telefon Telefon Akquise zur erfolgreichen Leadgenerierung und Neukundengewinnungdenn regelmäßig? Jede Woche? Jeden Monat?

Im Lösungsvertrieb ist es unerlässlich, dass ein Verkäufer regelmäßig Leads generiert. Er muss neue Interessenten finden, denn man lebt von den neuen Verkaufsprojekten. Man braucht jede neue Opportunity. Akquise ist also Pflicht. Leider oft ohne Spaß.

Im Produktvertrieb mit überwiegend Bestandskunden ist die gute Betreuung dieser Bestandskunden natürlich vorrangig. Erst dann kommt die Akquise von Neukunden.

Aber, … 

Aber egal, wie gut Verkäufer Bestandskunden betreuen, es gehen immer welche verloren. Wenn Ihr Unternehmen nicht schrumpfen will, müssen Ihre Verkäufer regelmäßig Akquise machen. Oder sonst jemand.

Wenn der Verkäufer mehr Umsatz machen und das Unternehmen wachsen will, dann geht es nur durch mehr Neukunden. Mehr Akquise. Ja, manchmal viel mehr Neukundenakquise.

Deshalb: Verkaufstipp No.87 – Setzen Sie die Neukundenakquise auf den Stundenplan!

Für Akquise haben wir eine spezielle Abteilung!

„Für Akquise haben wir eine spezielle Abteilung, Das müssen wir Verkäufer nicht machen. Dafür haben wir gar keine Zeit.“

Gut und schlecht! Ich habe einige Erfahrung mit Verkäufern, die nicht mehr selbst Telefonakquise machen. Diese besagt, dass diese Verkäufer den Bezug zum Markt verlieren. Langsam aber sicher.

Sie meckern über die schlechte Leistung der Kollegen in der Akquise. Diese würden sie zu Leuten schicken, die überhaupt nicht kaufen wollen. Jedenfalls nicht sofort.

Die Verkäufer merken gar nicht mehr, wenn der Markt sich verändert. Sie können den meist schlechter bezahlten Kollegen auch keine Tipps mehr geben. Wie sollten sie, wenn sie gar nicht mehr den Kontakt zum Markt haben. Dabei wäre es wichtig deren Fähigkeiten, wie Fragetechniken immer wieder zu optimieren. Aber ohne eigene Akquise geht das nicht.

Außerdem könnten Verkäufer, die auch noch selbst Neukundenakquise am Telefon machen, Erfahrung der Verkaufsgespräche in die Telefonakquise einbringen. Aber eben, wenn sie diese Akquise nicht mehr machen, dann geht das nicht.

Die „verwöhnten“ Verkäufer kennen nur noch die gefilterte Welt der Interessenten. Sie warten auf die gebratenen Tauben.

Das ist für die Akquise ganz schlecht.

Regelmäßige Kundengewinnung ist für alle unerlässlich

Es ist toll, wenn es eine spezielle Abteilung gibt, die für die Akquise von Neukunden zuständig ist. Und die beständig Leads generiert. Aber alle Verkäufer sollten stetig, also mindesten einen halben Tag pro Woche, Neukundenakquise machen.

Hörer in die Hand nehmen und Neukunden anrufen. Dabei sollten sie eine Liste von mindesten 40 Ansprechpartnern oder Unternehmen in Angriff nehmen. Dann erst lohnt es sich.

In der heutigen Situation mit den unzähligen Besprechungen kommen dann doch nur max 10 Gespräche mit den richtigen Zielpersonen zustande. Aber erstens sind es 10 wichtige Kontakte mehr und zweitens bleiben die Verkäufer mit dem Markt in Kontakt.

Es ist sehr kritisch, wenn Verkäufer den Kontakt zum Markt verlieren.

„Ich komme nicht zur Akquise!“

Wer ist Herr Ihrer Zeit? Wenn das Ihr Chef ist, dann geben Sie diesem diesen Verkaufs-Tipp! Sonst liegt es an Ihnen, den Schlüssel Akquise für mehr Erfolg im Verkauf fest einzuplanen. Es geht ja um Ihren Erfolg.

Machen Sie Wochenpläne und planen Sie die Akquise von Neukunden ein. Bei mir steht das an mindesten drei Tagen pro Woche im Kalender. Sofern ich nicht in Seminaren bin. Das funktioniert in der Theorie und in der Praxis!

Aber nur, wenn Sie dies auch wollen. Und, wollen Sie das?

Es gibt immer eine Ausrede für die Telefonakquise

Für die regelmäßige Telefonakquise gibt es immer eine gute Ausrede. Da muss ein Kunde dringend zurück gerufen werden. Da muss man dringend mit der Logistik oder Produktion etwas abstimmen und und und…. Aber die zentrale Aufgabe von Verkäufern ist verkaufen. Von der Akquise bis zum Abschluss.

Klären Sie Ihre Prioritäten!

Spielen Sie das ganze Spiel Vertrieb

Manche Verkäufer sind wie die Stürmer im Fußball. Sie mögen den Abschluss. Aber Aufbau oder gar lästige Dinge, wie die Verteidigung überlassen Sie gerne den Kollegen. Solange die Spiele gewonnen werden, ist das ok. Wenn es jedoch schwieriger wird, dann sollten die Stürmer mithelfen.

Mitarbeiter im Vertrieb lieben den Abschluss. Den neuen Auftrag lieben sie mehr als eine Liste für die Telefonakquise. Das ist ok. Es ist jedoch professionell, wenn sie sich trotzdem daran machen.

Damit der Ball überhaupt in den 16er der Gegner kommt. Sonst brauchen wir über den Abschluss nicht spekulieren.

Entdecken Sie den Spaß an der Telefonakquise

Bei der Generierung von Leads muss man viele Telefonate machen, die nichts bringen. Es ist wie beim Goldwaschen! Aber wenn man an der richtigen Stellen konzentriert arbeitet, findet man immer wieder ein Goldnugget. Denken und handeln Sie wie ein Profi.

Aber nicht alles, außer den Nuggets, ist unnützer Kies, Sand und Katzengold. Viele der Gespräche ohne kurzfristige Vertriebschance sind interessant. Zum Beispiel, wenn man etwas über den Markt erfährt. Andere machen einfach Spaß, weil Menschen mit Witz und Charme dabei sind.

Diese Gespräche versüßen die anstrengende Arbeit der Telefonakquise zur Neukundengewinnung. Auch das ist Teil gezielter Akquise. Und wir entdecken neue Ansprechpartner und bekommen die Durchwahl.

In diesem Sinne – entdecken Sie Ihre Liebe zur Akquise! Stetige Telefonakquise – und viele Neukunden!

War dieser Tipp zur Telefonakquise nützlich?

Sind diese Themen für Sie interessant? Haben Sie spezielle Fragen, die wir im nächsten Verkaufstipp beantworten sollten? Wenn Sie selbst gute Erfahrungen gemacht haben, dann schreiben Sie uns doch. Außerdem freuen wir über Ihren Kommentar, wenn Ihnen ein Beitrag gefallen hat.

Verkaufs-Tipps abonnieren

Abonnieren Sie den Blog kostenlos, wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen. Sie geben uns nur Ihre Mailadresse und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Außerdem verwenden wir die Adresse nur für neue Beiträge.

Wenn Sie weitere Infos zu den Themen Lösungsverkauf, Verkaufsgespräche und Vertrieb suchen, Sie finden Sie hier. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesinnovatives Vertriebstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaching.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Sie uns buchen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht via Formular, wenn Ihnen das lieber ist.

* Pflichtfelder

Wenn Sie noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingKundentypenVerkaufsgespräch Account Management Value PropositionHarvard KonzeptBuying CenterMessetrainingNeukundengewinnungBedarfsanalsye – Verkaufstraining

Viel Spaß, was immer Sie zum Thema Vertriebstraining vertiefen.

Verkaufstipp No.61 – Pflege von Bestandskunden oder mehr Neukunden?

Welche Bedeutung haben mehr Neukunden für Sie?

Hand aufs Herz, wie viel Zeit widmen Sie dieser wichtigen Vertriebsaufgabe? Für viele Mehr Neukunden bedeutet mehr Bestandskunden in der Zukunft. Deshalb ist Neukundengewinnung so wichtigVertriebe ist dieses Thema ein Dauerbrenner. Denn alle wünschen sich Wachstum. Alle brauchen mehr Neukunden. Nur wenige kümmern sich wirklich darum.

Wer stetig ernten möchte, muss aber auch immer wieder säen. Die Neukunden von heute sind die Bestandskunden von morgen. Wenn man nicht sät, wird man nicht ernten.

Wenn Sie im Solution Selling oder im Projektgeschäft sind, in dem Sie oft einzelne große Verkaufschancen brauchen, kennen Sie das Thema.

Die Leiter des Vertriebs brauchen mehr neue Kunden, wenn sie Wachstum generieren wollen. Die Verkäufer verbringen jedoch lieber mehr Zeit mit Bestandskunden. Denn das erscheint diesen sicherer. Und ist oft einfacher. Sie brauchen dann mehr „Hunter-Typen“.

Sollte man als Vertriebsleiter einfach mehr Druck machen?

Wir zeigen im Seminar, wie viel Spaß die Kaltakquise zur Neukundengewinnung machen kann. Sollten wir das zusammen angehen? Dann klicken Sie hier und nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Telefontraining zu Neukundengewinnung„.

Warum sind Neukunden wichtig?

Die Umsatzziele werden häufig unabhängig von der Umsatzquelle definiert. Es ist also egal, ob der Umsatz von Neukunden oder von Bestandskunden kommt.

Die Verkäufer wählen den einfacheren Weg. Und sicheren Weg. Das ist sehr gut zu verstehen.

Neukundengewinnung bedeutet nämlich, zunächst Zeit zu investieren. Der Streit ist vorprogrammiert.

An dieser Stelle pflegen manche Manager zu sagen:

„Das eine tun, ohne das andere zu lassen.“

Was ist falsch daran, den Umsatz mit Bestandskunden zu machen? Nichts, gar nichts. Umsätze mit Neukunden müssen in der Regel sogar recht teuer erkauft werden. Bestandskunden gut zu betreuen ist viel billiger, als ständig Neukunden zu gewinnen. Provisionen kann der Verkäufer mit den bestehenden Kunden leichter verdienen.

Was hat er zu gewinnen, wenn er seine Zeit investiert? Warum sollte er es tun?

Aber, haben Sie als Verkäufer oder Vertriebsleiter wirklich die Wahl?

Nein. Sie brauchen Neukunden.

Auf Dauer brauchen alle Vertriebe neue Kunden. Und deshalb auch eine Konzeption dafür.

Druck erzeugt Gegendruck. Das würde nur Kräfte verschleißen. Alle sollten von der Arbeit profitieren.

Wie kann man Neukunden gewinnen? Das vermitteln wir in unserem Vertriebstraining:

Telefontraining zu Neukundengewinnung„.

So macht die telefonische Kaltakquise wirklich spaß! Auch, weil Sie neue Kunden gewinnen.

Kundenerosion erfordert Akquise von Neukunden

Könnten Sie auf Dauer von den Bestandskunden leben? Bestandskunden, die in der Vergangenheit gewonnen wurden.  In allen Märkten gibt es typische Verluste von Kunden. Leider!

Unternehmen werden geschlossen, verkauft oder verwenden andere Technologien. Deshalb haben sie irgendwann keinen Bedarf mehr für die Produkte eines bestimmten Lieferanten. Das ist bitter, aber real.

Es gibt Märkte, in denen die Aufgabe des Außendienstes insbesondere die Gewinnung von Neukunden ist. Wenn das so ist, dann werden die Bestandskunden vom Innendienst betreut. Dafür braucht es klare Ziele und Abstimmung.

Prüfen Sie, wie viele Neukunden oder Umsatz mit Neukunden Sie regelmäßig benötigen. Machen Sie deshalb ein Konzept und entwickeln Sie eine Strategie. Damit kann es leichter gelingen, diesem „natürlichen Abrieb“ zu begegnen. Damit kann der Vertrieb der Forderung nach Wachstum Rechnung zu tragen.

Neue Kunden gewinnt kein Verkäufer einfach so. Das ist meist harte Arbeit. Diese ist wichtig und muss einem guten Plan folgen.

Bedenken Sie aber auch, dass Neukundengewinnung einen höheren Zeitbedarf pro Euro Umsatz hat.

Neukunden in der Kundensegmentierung verankern

Ergänzen Sie Ihre ABC-Kunden Strategie um den Buchstaben N. N wie Neukunden. Wenn Sie bei der Kundensegmentierung immer nur auf die ABC Bestandskunden achten, übersehen Sie die Neukunden. Definieren Sie Target Accounts. Zielkunden. Das sollten nur solche mit A-Kunden – Potenzial sein.

Das könnte dann folgendes bedeuten:

  • A-Kunden:
    10-20% Top-Kunden. monatlich besuchen, wöchentlich anrufen, top Betreuung.
  • B-Kunden:
    30-40 % Mittelbau. Quartalsbesuche, monatlich anrufen, auf potenzielle A-Kd. untersuchen.
  • C-Kunden:
    50% der Kunden mit etwa 10% Umsatzanteil. B-Kunden Potenzial suchen, nur bei Bedarf besuchen, Betreuung durch ID.
  • N-Kunden oder Target Accounts:
    Potenzielle Neukunden auflisten. 1- 3 Besuche als Kennenlern Programm. Dann gemäß dem Potenzial einstufen und betreuen. Erneute Analyse nach 12 oder 24 Monaten. Wöchentlich x Termine mit Neukunden oder y Anrufe zur Terminvereinbarung;

Wie viel Zeit Sie in Ihrem Markt auf Neukundengewinnung verwenden, entscheiden Sie. Sie sind die Verkäufer oder Vertriebsleiter, die die Marktkenntnis und Erfahrung haben. Machen Sie sich einen Plan, wenn Sie es ernst meinen. Gerne einfach und damit machbar. Aber planen Sie Zeit für das akquirieren von Neukunden ein.

Wenn Sie keine Strategie und keinen Plan machen, werden Sie nicht genug akquirieren. Oder gar gar nicht. Dann werden sie nicht mehr neue Kunden gewinnen. Oder nur per Zufall. Das ist nicht genug. Und wenn Sie keine Neukunden akquirieren, dann wird die Zahl der Bestandskunden nicht steigen.

Sowohl Kunden wie auch Ihre Zeit, sind kostbar. Der Plan, wie viel Zeit auf welche Kunden, sollte Sie nicht dem Zufall überlassen. Gezieltes Account Management muss Raum für das Akquirieren von Neukunden schaffen.

Verwenden Sie Ihre Zeit gezielt für Verkauf an Bestandskunden und die Akquise von Neukunden. Wenn das gelingt, werden Sie noch erfolgreicher im Verkauf. Das wünsche ich Ihnen sehr.

War dieser Verkaufstipp zu Neukunden nützlich?

Sind diese Themen für Sie interessant? Haben Sie spezielle Fragen, die wir im nächsten Verkaufstipp beantworten sollten?

Wenn Sie selbst gute Erfahrungen gemacht haben, dann schreiben Sie uns doch.

Außerdem freuen wir über Ihren Kommentar, wenn Ihnen ein Beitrag gefallen hat. Wenn Ihnen mal einer nicht gefallen hat, dann sind wir dankbar für Ihre Nachricht. So werden wir besser.

Verkaufs-Tipps abonnieren

Abonnieren Sie die Blog-Beiträge kostenlos, wenn Sie keinen Beitrag verpassen möchten. Sie geben lediglich Ihre Mailadresse an und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Außerdem wird die Adresse ausschließlich für diese Beiträge verwendet.

Wenn Sie weitere Infos zu den Themen Lösungsverkauf, Verkaufsgespräche und Vertrieb allgemein suchen, Sie finden Sie hier. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesmodernes Vertriebstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaches.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben und mehr neue Kunden gewinnen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht, wenn Ihnen das lieber ist.

* Pflichtfelder

Wenn Sie noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingKundentypenVerkaufsgespräch Account Management Value PropositionHarvard KonzeptBuying CenterNeukundengewinnungBedarfsanalyse VerkaufMessetraining

Viel Spaß, was immer Sie zum Thema Vertriebstraining vertiefen. Kennen Sie auch unsere Verkaufstipps und den Blog zu Verkaufen? Wenn sie diese lesen, können Sie nur gewinnen.

Vertriebstraining aus Stuttgart:

Für Unternehmen in München, Hamburg, Köln, Essen, Dortmund, Frankfurt, Mainz, Nürnberg, Mannheim und Berlin.

Wir kommen aber auch sehr gerne zu Ihnen, wenn Sie in Heilbronn, Crailsheim, Calw, Konstanz oder Singen zuhause sind. Oder halt in Ravensburg, Wangen, Freiburg, Offenburg, Rastatt, Mannheim und Ulm.

Und natürlich wenn Sie in Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern oder Franken sitzen.

Sehr gerne kommen wir auch in die Schweiz, nach Zürich, Bern, Chur, Basel und Luzern. Und natürlich nach Österreich, also nach Wien, Linz, Graz oder Innsbruck. Und damit möchten wir andere wichtige Orte nicht ausschließen.

Wir trainieren gerne Ihre Mitarbeiter, damit diese mit Spaß mehr Neukunden akquirieren.

Verkaufstipp No.61 – Pflege von Bestandskunden oder mehr Neukunden?

Neukundenakquise via Telefon – Kunden akquirieren im B2B-Vertrieb

Neukunden akquirieren –
Basis des Erfolgs im Lösungsvertrieb

Wie ist Kunden akquirieren in Ihrem Unternehmen aufgestellt? Welche Neukundenakquise - Kunden akquirieren - im Lösungsvertrieb benötigt eine hohe Qualität bei der telefonische Neukundenakquisition.Bedeutung hat Kunden akquirieren am Telefon“ in Ihrem Vertriebskonzept?

„Uns kennt man gut im Markt, wir werden für alle Kundenprojekte angefragt“.

Wenn ein Unternehmen dies mit Sicherheit von sich sagen kann, dann benötigt es keine Strategie um Neukunden zu akquirieren.

Aber nur bei einer Minderheit der Anbieter von komplexen Lösungen ist das so. Nur wenige können diese komfortable Situation heute noch für sich in Anspruch nehmen. Gehören Sie dazu? Ja? Glückwunsch. Nein? Dann lesen Sie unbedingt weiter. Lesen Sie, wie Sie Kunden akquirieren können.

Die meisten der Anbieter müssen ihren Markt aktiv bearbeiten und Leads möglichst effizient generieren.

Kunden akquirieren am Telefon – mit Spaß und Erfolg:

Für die telefonische Akquise von Neukunden gibt es verschiedene Ansätze, die Erfolg versprechen:

  • Die Verkäufer telefonieren selbst aktiv, um Neukunden zu akquirieren.
  • Die Telefonakquise wird von einem eigenen Team gezielt durchgeführt.
  • Das Kundenakquise am Telefon wird an einen Dienstleister vergeben.
  • Die o.g. Möglichkeiten zur Neukundenakquise werden nach Bedarf gemischt.

Als Vertriebstrainer und Berater höre ich von sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Oft auch, dass die Telemarketing Agenturen oder Callcenter (fast) gar nichts bringen. Auch dann nicht, wenn diese das behauptet haben und nach Erfolg bezahlt wurden.

Als Folge wurde so mancher unsinnige Termin gemacht. Bei der Erfolgsbewertung gibt es dann oft Diskussionen, weil es ja um viel Geld geht. Das ist sehr bitter und wirft ein schlechtes Bild. Manchmal gibt es dann sogar Streit. Schade.

Bei einfachen Produkten können Callcenter eine gute Maßnahme oder Ergänzung sein. Aber, wenn es um sehr komplexe Lösungen geht, dann sind Callcenter meist keine gute Wahl. Es ist einfach zu viel Know How notwendig. Das baut man nicht mal eben auf.

Wie auch immer Sie am Telefon Kunden akquirieren, es geht nicht ohne Spaß am Dialog. Wenn Menschen für Sie am Telefon Kunden akquirieren, müssen diese das mit Begeisterung tun. Und viel davon.

Telefonakquise Teams um Leads zu generieren.

Interne Teams haben die besten Chancen Neukunden zu akquirieren. Das stimmt jedoch nur, wenn diese fachlich und vertrieblich gut ausgebildet sind. Außerdem benötigen diese einen leichten Zugang zu Know How.

Diese internen Teams erlebe ich meist als sehr engagiert bei der Akquise von Neukunden und der Generierung von Leads. Sie haben den Willen, die Kollegen best möglich zu unterstützen.

Also, wenn ein Call Center, dann ein eigenes. Dann sehr gerne.

Es überrascht zwar, aber das Problem ist immer wieder die Übergabe an den Vertrieb. Manchmal sind die Verkäufer ob dieses tollen Services verwöhnt. Sie hätten am liebsten die gebratenen Tauben auf dem Teller. Also gleich die Aufträge? Nein, aber die fertig qualifizierten Opportunities mit hoher Chance auf den Abschluss.

Ein Lead, bei noch viel zu tun ist, lässt man leicht mal liegen. Kann das wirklich sein?? Ja, leider!!

Außerdem werden die Leads der Neukundenakquise häufig nicht ernst genommen. Deshalb werden sie nicht konsequent verfolgt. Meist noch nicht mal durch die Leitung des Vertriebs. Trotz der hohen Kosten. Habe ich oft genug gesehen.

Wenn das eigene Team nicht ernst genommen wird, warum betreibt man dann überhaupt den Aufwand? Die Gründe, die ich zu hören bekomme, sind beschämend. Das geht besser. Viel besser.

Es ist deshalb von großer Bedeutung, dass das Vorgehen strategisch ausgerichtet ist. Leads sollten nicht im Hauruck Verfahren generiert werden. Vielmehr sollte es ein stetiger Prozess sein. Ein Prozess der einem geplanten Vorgehen folgt. Über eine lange Zeit.

Und ein Prozess, der gedanklich nicht mit dem Lead endet. Schließlich sollen diese zu Opportunities entwickelt und dann gewonnen werden. Der Prozess muss also von der Qualifizierung der Adressen bis zum Abschluss betrachtet werden.

Alle Übergänge sind kritisch zu betrachten und zu beobachten. Da gehen immer wieder gute Chancen verloren. Oder werden einfach zu lange liegen gelassen. Bis sie verstaubt sind.

Verkäufer sollten selbst Kunden akquirieren.

Es geht nicht ohne die stetige  Telefonakquise durch die Verkäufer. Und diese muss einen relevanten Umfang haben. Sonst lohnt es nicht. Aber dann gibt keinen besseren Weg, wenn die Verkäufer ein tiefes Verständnis für ihren Markt zu bekommen sollen.

Verkäufer sollten am Telefon selbst Kunden akquirieren. Und zwar mindestens ein Vormittag pro Woche. Jede Woche! Ja, einen halben Tag!

Mit der Akquise am Telefon bekommen die Verkäufer ein sehr genaues Bild vom Markt. Und sie behalten auf Dauer die Bodenhaftung. Daneben steigt die Dankbarkeit für die Arbeit des Teams für die Akquise.

Es gibt einen überragenden Grund, der für die stetige Telefonakquise durch die Verkäufer spricht. Nur wenn die Verkäufer auch selbst Telefonakquise betreiben, ist ein Austausch auf Augenhöhe mit dem Akquise – Team möglich. Verkäufer und Verkäuferinnen müssen die Probleme der KollegInnen bei der Neukundenakquise verstehen.

Durch die weitere Bearbeitung der Leads können VerkäuferInnen wichtige Hinweise für die Telefonakquise erhalten und an das Akquise – Team weitergeben. Wenn diese umgesetzt werden, können Leads leichter oder besser zu echten Chancen (Opportunities) entwickelt werden. Oder man generiert nur top qualifizierte Leads.

Der Austausch ist auf jeden Fall immens wichtig. Deshalb muss auch der Vertrieb telefonieren.

Telefonakquise durch die Verkäufer ist also zwingend erforderlich. Es sollte unbedingt Teil Ihres Betriebssystem des Vertriebs sein. Verkäufer, die nicht selbst Akquise am Telefon machen, verlieren den Kontakt zum Markt. Das wäre ganz schlecht. Die einzelnen Gründe habe ich dargestellt.

Telefonische Neukundenakquise –  Erkenntnisse:

Wenn Sie am Telefon Kunden akquirieren wollen, dann achten Sie auf diese Punkte:

  1. Neukundenakquise im Lösungsvertrieb erfordert gutes fachliches Wissen und kann deshalb kaum nach außen vergeben werden.
  2. Verkäufer sollten immer an der telefonischen Kundenakquise beteiligt sein, damit der Austausch mit dem Telemarketing-Team eine Grundlage hat.
  3. Leads müssen konsequent verfolgt werden. Von Verkäufern und vom Management.

Mit dem steigenden Wettbewerb in vielen Märkten, sollte der frühe Kontakt zu möglichen Kunden strukturiert gestaltet werden. Leads, also Verkaufschancen systematisch zu suchen und dann als Opportunities konsequent zu verfolgen ist die richtige Strategie. Neben SEO für Ihre Webseite.

Es wird Ihren Erfolg deutlich steigern, wenn Sie eine klare Strategie haben. Und ganz bewusst umsetzen.

Neukundenakquise verbessert die Chancen

Viele Märkte im B2B Vertrieb könnten durch gute telefonische Neukundenakquise ihre Chancen im Wettbewerb verbessern. Dies gilt besonders, wenn es sich um Märkte im Lösungsvertrieb handelt. Also zum Beispiel dem Maschinenbau, dem Anlagenbau, bei Software oder der Beratung.

Das ist auch dann wichtig, wenn Akquise am Telefon nur ein Element der Leadgenerierung ist. Natürlich gibt es längst den Webauftritt. Außerdem die Messen und heute die Social Media – Aktivitäten.

Ohne Akquise am Telefon sind die anderen Maßnahmen jedoch weniger erfolgreich. Ja, Akquise steigert die Wirkung und den Wert der anderen Instrumente der Akquise.

Prüfen Sie, welcher Ansatz für Ihr Unternehmen und Ihren Markt der Richtige ist. Telefonische Neukundenakquise ist für alle wichtig, wählen Sie deren Gestalt. Wählen Sie Ihren Akquise – Mix ganz bewusst. Dann werden Sie mit viel mehr Erfolg Neukunden akquirieren.

Was wir für Sie tun könnten finden Sie auf unseren Seiten zum Thema Telefonakquise. Aber gerne spreche ich auch mit Ihnen, um Ihren Bedarf zu beleuchten. Lassen Sie uns dann gemeinsam einen Plan machen. Ich bin gerne dabei, wenn es darum geht, mehr Kunden zu akquirieren.

Haben Sie aus diesem Beitrag Impulse gewonnen? Wenn ja, dann würde mich ein Kommentar freuen. Besten Dank.

War dieser Blogbeitrag nützlich?

Sind diese Themen, wie „Kunden akquirieren„, für Sie interessant? Haben Sie spezielle Fragen, die wir im nächsten Verkaufstipp beantworten sollten?

Wenn Sie selbst gute Erfahrungen gemacht haben, dann schreiben Sie uns doch.

Außerdem freuen wir über Ihren Kommentar, wenn Ihnen ein Beitrag gefallen hat. Und gerne auch, wenn einer mal nicht so gefallen hat. Das brauchen wir, um besser zu werden. Danke.

Verkaufs-Tipps abonnieren

Abonnieren Sie den Blog kostenlos, wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen. Sie geben uns nur Ihre Mailadresse und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Außerdem wird die Adresse nur für neue Beiträge verwendet.

Wenn Sie weitere Infos zu den Themen Solution Selling, Verkaufsgespräch und Akquise suchen, Sie finden Sie hier. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesmodernes Verkaufstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaches.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Sie uns buchen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht, wenn Ihnen das lieber ist.

* Pflichtfelder

Wenn Sie, außer Kundenakquise, noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingVerkaufsgesprächSales Forecast Account Management Value PropositionRichtig verhandelnBuying CenterWeiterbildung VertriebSolution SellingMessetraining

Viel Spaß, was immer Sie rund um die Themen Vertriebstraining und Kundenakquise vertiefen. Kunden zu akquirieren ist von ganz großer Bedeutung.

P.S. Kennen Sie auch die kostenlosen Verkaufstipps? Kostenlos, aber nicht umsonst.

Vertriebstraining aus Stuttgart:

Kaltakquise für Firmen in Deutschland, in der Schweiz oder auch gerne in Österreich. Wir fühlen uns in DACH daheim. Der Kulturraum und die deutsche Sprache ist für die Neukundenakquise wichtig. Das muss passen.

Aber wir bieten einige Seminare auch in englischer Sprache. Besonders Vertriebstraining für Solution Selling / Lösungsvertrieb. Aber auch für die Akquise von Neukunden.

Neukundenakquise via Telefon – Kunden akquirieren im B2B-Vertrieb!

Verkaufstipp No.25 – Telefonakquise B2B – gekonnt zu mehr Kunden im B2B!

Leichtere Neukundenakquise durch Telefontraining

Regelmäßig Neukunden zu gewinnen, sichert den Umsatz und das Wachstum. Profis im Verkauf Telefonakquise B2B für mehr Neukundenbetreiben stetig Telefonakquise B2B. Aber nur im B2B Vertrieb. Und Sie nutzen auch Training, um noch besser zu werden. Auch besser für die Angerufenen.

Gerade am Anfang des Jahres, wenn der Druck noch geringer ist, sollten Verkäufer für das Jahr vorbauen.

Planen Sie immer wieder Aktionen für die Telefonakquise B2B. Bereiten Sie diese immer gut vor.  Wenn möglich, schon im Herbst. Damit Sie im Januar direkt loslegen können.

Deshalb: Verkaufstipp No.25 – Telefonakquise B2B – gekonnt zu mehr Kunden im B2B!

Telefonakquise B2B für neue Zielgruppen.

Wählen Sie neue Zielgruppen. Machen Sie sich Listen und feilen Sie mal wieder an Ihrer „Eröffnung“. Könnten Sie etwas gewinnen, wenn Sie andere Bereiche, wie den Service, in Ihre Bemühungen einbinden?  Immerhin, gemeinsam können Sie mehr erreichen. Möglicherweise hilft das beiden.

Neben den Neukunden könnten auch bisherige C-Kunden eine interessante Zielgruppe für die Telefonakquise darstellen. Denken Sie auch mal an die früheren Kunden.

Dabei gehe ich davon aus, dass Sie Ihre A-Kunden im Griff haben und die B-Kunden sehr gut kennen.

Wählen Sie aus den C-Kunden diejenigen aus, die relevante Umsätze mit dem Wettbewerb machen. Diese Umsätze stehen Ihnen zu. Gehen Sie diese Kunden ganz gezielt an. Die größten Erfolge werden Sie haben, wenn Sie diese Kunden mit speziellen Ansätzen ansprechen.  Sie kennen diese Kunden ja schon. Nutzen Sie dieses Wissen.

Oder seien Sie kreativ. Lassen Sie sich etwas einfallen. Nur „mal wieder reden“ ist zu wenig.

Flankieren Sie die Telefonakquise B2B.

Jegliche Aktivitäten zur Neukundengewinnung haben eine höhere Erfolgschance, wenn es nicht nur einmalige Aktionen sind. Flankieren Sie Ihre Telefonakquise B2B durch weitere Maßnahmen. Diese anderen Aktionen könnten Messen oder ein Mailing sein.

Greifen Sie deshalb ruhig auf bewährte Maßnahmen aus der Vergangenheit zurück. Und passen Sie diese einfach an. Machen Sie die Kunden neugierig. Bieten Sie etwas.

Was immer Sie tun, wählen Sie die Zielgruppe bewusst und legen Sie sich die Argumente zurecht. Die Telefonakquise muss stets gut vorbereitet sein. Überlegen Sie auch, ob Ihre wichtigsten Gesprächspartner bestimmten Kundentypen entsprechen. Falls ja, dann sollte sich das in der Ansprache wiederfinden.

Erklären Sie den Kunden, warum diese gerade jetzt zu Ihnen wechseln sollten. Warum diese mehr Umsatz mit Ihnen machen sollten. Was genau haben diese Kunden davon, wenn diese sich für Sie entscheiden. Investieren Sie ruhig noch mehr Hirn und Zeit in die Argumente. Diese Argumentation verwenden sie deshalb sowohl in den Aktionen als auch in Ihrer Telefonakquise.

Wenn Sie neue Ideen suchen, dann nutzen Sie doch auch ein Telefontraining zur Neukundengewinnung. Oder machen Sie einen Workshop, um neue Ideen für die Telefonakquise zu entwickeln.

Sehr gerne mit uns! Wenn Sie wollen, dann greifen wir auch selbst zum Hörer. Falls das in Ihrer Branche möglich ist.

War dieser Verkaufstipp zur Telefonakquise nützlich?

Sind diese Themen, wie Akquise und Telefonakquise, für Sie interessant? Haben Sie spezielle Fragen, die wir im nächsten Verkaufstipp beantworten sollten?

Wenn Sie selbst gute Tipps für andere haben, dann schreiben Sie uns doch. Außerdem freuen wir über Ihren Kommentar, wenn Ihnen ein Beitrag gefallen hat.

Verkaufstipps abonnieren

Buchen Sie doch ein Abo für den Blog – kostenlos -, wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen. Sie geben einfach Ihre Mailadresse und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Außerdem wird die Adresse ausschließlich für neue Beiträge verwendet.

Wenn Sie weitere Infos zu den Themen rund um Solution Selling, Verkaufsgespräch und Akquise suchen, Sie finden Sie hier im Blog. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesmodernes Verkaufstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaches.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Sie uns buchen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht via Formular, wenn das für Sie besser ist.

Wenn Sie nach weiteren Infos suchen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingKundentypenVerkaufsgesprächSales ForecastAkquise Account ManagerValue PropositionHarvard KonzeptBuying CenterTechnischer VertriebSolution Selling

Viel Spaß, was immer Sie rund um die Themen Vertriebstraining und Telefonakquise vertiefen. Wir bieten mehr als Telefonakquise. Mit uns werden Sie zur Nr. 1 für Ihre Kunden.

Coaching, auch bei der Telefonakquise mit großem Nutzen.

Weiterbildung Vertrieb bringt viele neue Erkenntnisse. Aber es geht ja um Kennen und Können.  Und Können kommt mit dem TUN. Und nur, wenn sich Verkäufer Zeit für die Reflexion dieses Tuns nehmen. Das stimmt ganz besonders für die Telefonakquise.

Mit Vertriebscoaching helfen wir bei der Umsetzung vom Kennen zum Können. Wenn Sie etwas für die Besten tun möchten, dann ist Coaching im Vertrieb ideal. Für die Verkäufer mit viel Erfahrung. Die benötigen Feedback für das Verhalten in der Praxis der Akquise. In einem life Gespräch.

Von Profi zu Profi.

Das kann nur Coaching im Vertrieb leisten. Noch mehr Erfolg für ihre Besten. Das klappt auch bei der Telefonakquise. Also „ran an Speck“. Lassen Sie uns zusammen telefonieren.

Deshalb Vertriebstraining vor Ort und in der Praxis. Wir sind dabei. Und Sie?

Verkaufstipp No.22 – Neukundenakquise trotz Umsatzdruck

Neukundenakquise vor schnellen Umsätzen.

Überall ist Umsatzdruck! Zu jedem Quartalsende oder gar Monatsende erhöhen sich die Nachfragen der Sprechroboter für die Telefonie und Neukundenakquise am TelefonVertriebsleiter nach dem Umsatz. Das Quartal oder der Monat muss unbedingt noch geschafft werden. Und wieder rennt jeder Verkäufer den kurzfristigen Chancen auf Umsatz hinterher. Die Neukundenakquise ist nun viel zu oft vergessen.

Ja, die strategisch wichtige Neukundenakquise ist vergessen.

Was zählt ist der Umsatz heute. Der Umsatz der Zukunft ist ohne Bedeutung. Die Leute, die diesen Umsatz heute fordern, nennen sich selbst Manager. Spannend. Denn eigentlich sollte bei Managern das strategische Denken sehr stark sein.

Wenn am Quartalsende noch Umsatz fehlt, setzt das Hirn teilweise aus.

Das Einfordern des Umsatz heute passiert leider auch dann, wenn dieser Umsatz nur mit großen Anstrengungen vorgezogen werden kann.

Neukundenakquise reduziert den Umsatzdruck – Der Verkaufstipp No.22!

Sollte die Neukundenakquise nicht vorgehen?

Es werden sehr große Anstrengungen für Umsatz unternommen, der diesen Verkäufern einige Tage später einfach zufallen würde. Ohne Mühe. Und man hätte Akquise machen können. Und den Umsatz der Zukunft gesichert.

Manchmal wird dieser vorgezogene Umsatz sogar mit Rabatten erkauft. Und die Geschäftsleitung sieht zu. Sie fordert das ein. Warum fordern diese nicht die Zielerreichung bei der Neukundenakquise? Das wäre doch ein tolles Ziel. Aber davon habe ich noch wenig gehört. Außer, wenn es ein Akquise – Team gibt.

Warum ist der Fokus so stark auf dem „Umsatz Heute„? Zur gleichen Zeit wird die Neukundenakquise und der strategische Aufbau neuer Kunden vernachlässigt. Das kann doch nicht sein! Das Management dürfte dem nicht zuschauen. Schon gar nicht, dürfte das Management das fordern.

Es ist verständlich, dass Verkäufer neben dem Kampf um schnellen Umsatz, nicht noch viel Zeit für möglichen Umsatz in der Zukunft haben. Gleichzeitig sind die Auswirkungen immens dramatisch.

Verkäufer sollten sich an diesen Punkten nicht treiben lassen. Denn die Zeche müssen sie selbst bezahlen. Im nächsten Quartal erinnert sich kein Vertriebsleiter mehr an die Opfer und Mühen.

Manche Kunden haben schnell gelernt, dass man zum Ende des Quartals leichter den hohen Rabatt bekommt. Verkäufer haben diese Kunden mit der regelmäßigen Quartals-Rallye konditioniert. Kunden wären dumm, das nicht zu nutzen. Kaum ein Kunde ist dumm. Schon gar kein Einkäufer.

Die stetige Neukundenakquise muss den Vorrang haben. Und es wird sich auszahlen. Immer!

Abrieb an Bestandskunden durch Neukundenakquise ersetzen.

In allen Branchen gibt es einen natürlichen „Abrieb“ an Bestandskunden. Diese Unternehmen, wechseln die Technologie, gehen Konkurs, werden mit anderen verschmolzen oder verändern das Produktprogramm. Manche haben einfach einen neuen Einkaufsleiter. Und der bevorzugt einen anderen Lieferanten.

Abrieb an Bestandskunden ist also ganz normal. Deshalb ist Neukundenakquise das strategische „MUSS“.

Wenn sie diese natürlichen Abrieb auch kennen, benötigen Sie jetzt und in Zukunft immer wieder neue Kunden. Planen Sie sich die aktive Neukundenakquise fest ein. Das Sommerloch ist ein guter Zeitpunkt dafür. Oder auch die Winterpause. Oder, wenn immer Sie es für richtig halten.

Machen Sie sich einen Plan, wenn Sie etwas erreichen wollen. Stellen Sie die Unternehmen zusammen, die Sie in den nächsten Wochen als Neukunden gewinnen wollen. Suchen Sie nach den Ansprechpartnern in Xing, Linkedin und Co. Und berücksichtigen Sie diese bei Ihrer Terminierung.

Wenn die Neukundenakquise gelingen soll, muss sie geplant werden. Sie müssen sie sehr gut planen.

Verkaufsgespräche mit Neukunden zahlen sich in der Zukunft aus. Gehen Sie das Thema strategisch und taktisch an. Opfern Sie Ihre Umsatzzukunft nicht einem kurzfristigen Erfolg. Jedenfalls nicht regelmäßig. Machen Sie Neukundenakquise, wenn als Verkäufer was reißen wollen. Regelmäßig!

Wenn Sie mehr zum Thema Neukundenakquise lesen wollen: Verkaufstipp No.61 + Verkaufstipp No.87

War dieser Verkaufstipp zu Neukundenakquise nützlich?

Sind diese Themen, wie Neukundenakquise, für Sie interessant? Haben Sie Fragen, die wir im nächsten Verkaufstipp beantworten sollten?

Wenn Sie selbst gute Erfahrungen gemacht haben, dann schreiben Sie uns doch. Außerdem freuen wir über Ihren Kommentar, wenn Ihnen ein Beitrag gefallen hat. Wir freuen uns, wenn wir erfahren, was gefällt und was nicht so.

Verkaufs-Tipps abonnieren

Abonnieren Sie den Blog kostenlos, wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen. Sie geben uns einfach Ihre Mailadresse und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Außerdem wird die Adresse nur für neue Beiträge verwendet.

Wenn Sie weitere Infos zu den Themen Solution Selling, Verkaufsgespräch und Akquise suchen, dann finden Sie diese im Blog. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesinnovatives Verkaufstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaches.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Sie uns sogar buchen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht, wenn Ihnen das lieber ist.

* Pflichtfelder

Wenn Sie noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingKundentypenVerkaufsgesprächValue PropositionBuying Center AnalyseNeukundengewinnungAccount ManagerSolution SellingSales FunnelVerkaufstrainingMessetraining

Viel Spaß, was immer Sie rund um das Thema Vertriebstraining vertiefen. Denken Sie stets an die Akquise von Neukunden.

Verkaufstipp No.22 – Neukundenakquise trotz Umsatzdruck!

Verkaufstipp No.3 – Gehen Sie Neukunden strukturiert und strategisch an

Sales Training Systematisieren Sie Ihre Neukundengewinnung

Gehen Sie bei der Akquise von Neukunden unbedingt mit System vor. Wenn Sie das tun, sparen Sie viel Zeit und haben deutlich mehr Erfolg. Neukundenakquise - Akquise von Neukunden - NeukundengewinnungStrategische Vertriebskonzepte helfen mehr Neukunden zu gewinnen.

Fast in jedem Markt ist es notwendig regelmäßig neue Unternehmen als Kunden zu gewinnen. Manche Verkäufer sind besonders fleißig und rufen ganz viele Unternehmen an. Andere sind sehr effizient und besuchen Unternehmen am Wegesrand. Wenn noch Zeit ist.

Effektiver ist es strukturiert und strategisch vorzugehen. Wenn Sie einfach nur viele Neukunden sammeln wollen, dann tun Sie das. Wenn Sie rentable Kunden wollen, dann gehen Sie mit System dran.

Wir unterstützen Sie dabei gerne. Mit Telefonakquise. Oder Training dafür.

Bestimmen Sie Ihre wichtigsten Zielgruppen. Das sind die Branchen oder Teilbranchen, bei denen Sie die besten Chancen haben. Meist, weil Ihr Angebot sehr gut zum Bedarf der Neukunden passt.

Außerdem sollte deren Bedarf ausreichend lohnend sein. Damit die Mühe auch Umsatz bringen kann. Die dritte Anforderung ist, dass in der Branche genug Geld verdient wird. So stellen Sie sicher, dass eine Beschaffung nicht an der Investitionskraft scheitert. Neukunden müssen sich lohnen.

Am Ende winkt der ROI, weil Sie neue Bestandskunden entwickeln können.

Akquise von Neukunden muss sich lohnen.

Nach diesen Kriterien sollten Sie die einzelnen Zielkunden bestimmen und sich Infos über diese beschaffen. Das Internet und Business Social Media wie Xing und Linked In bieten hierbei gute Unterstützung. Entdecken Sie Ihre Neukunden.

Investieren Sie Zeit in die strategische Vorbereitung. Besonders wenn Sie neue Branchen angehen wollen. Effektivität geht vor Effizienz. Viele Neukunden sind nicht so gut, wie rentable Neukunden. Nur diese werden auch zu rentablen Bestandskunden.

Mehr Informationen über strategische Vertriebskonzepte finden Sie auf der Webseite.

Wir bieten Ihnen Coaching, Workshops und Vertriebstraining, um Sie optimal zu unterstützen. Vom Konzept bis zur Begleitung am Telefon. Oder wir nehmen selbst den Hörer in die Hand. Und finden Ihre Neukunden. Versprochen.

Wenn Sie wollen!

War dieser Verkaufstipp zu Akquise von Neukunden nützlich?

Sind diese Themen, wie Akquise von Neukunden für Sie interessant. Haben Sie spezielle Fragen, die wir im nächsten Verkaufstipp beantworten sollten?

Haben Sie selbst gute Erfahrungen gemacht, die Sie gerne teile würden? Dann freuen uns auf Ihren Kommentar. Sie könnten dies auch tun, wenn Sie unseren Tipp als Erinnerung einfach gut und sinnvoll finden.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Verkaufs-Tipps abonnieren

Abonnieren Sie die Verkaufs-Tipps kostenlos, wenn Sie keinen verpassen möchten. Sie geben uns nur Ihre Mailadresse und können das Abo jederzeit und einfach beenden. Die Adressen werden nur für diese Verkaufs-Tipps und neue Beiträge im Blog verwendet.

Weitere Infos und Texte zu den Themen Solution Selling, Verkaufsgespräche und Vertrieb allgemein finden Sie hier. Außerdem halten wir auch Buchtipps für Vertrieb und Verkauf bereit.

Happy selling
Manfred Schröder
alphaSalesinnovatives Verkaufstraining
Trainer / Berater
BDVTDer Verband für Trainer, Berater und Coaches.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Sie uns buchen möchten. Oder 
 senden Sie uns eine Nachricht, wenn Ihnen das lieber ist.

Wenn Sie noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VertriebstrainingKundentypenVerkaufsgespräch Account ManagementValue PropositionHarvard KonzeptBuying CenterSolution SellingVerkaufstrainingVertriebscoachingMessetrainingSales Training

Viel Spaß, was immer Sie rund um die Themen Vertriebstraining und Akquise von Neukunden vertiefen.

Vertriebstraining aus Stuttgart:

Wenn Sie wollen, kommen wir nach Berlin, Potsdam, Leipzig, Frankfurt an der Oder, Magdeburg und Cottbus. Also Vertriebstraining nicht nur für München, Hamburg, Köln, Essen, Dortmund, Hannover, Frankfurt, Mainz, Mannheim, Stuttgart und Ulm.

Sehr gerne kommen wir auch in die Schweiz, nach Zürich, Bern, Chur, Basel und Luzern. Und natürlich nach Österreich, also nach Wien, Graz, Linz oder Innsbruck.

Wenn Sie uns kennenlernen möchten, kommen wir gern zu Ihnen. Das kostet Sie wenig und bringt viel. Es ist möglich, dass dann mehr Neukunden gewinnen.

Verkaufstipp No.3 – Gehen Sie Neukunden strukturiert und strategisch an!