Vertrieb professionalisieren – mehr Kunden gewinnen!

Vertriebstraining – professionell mehr verkaufen

Mehr Verkaufserfolg im B2B Vertrieb

Vertriebstraining B2B Vertrieb mit Spaß - in Stuttgart, Karlsruhe & Frankfurt

Konzentrierte Arbeit in der Vertriebsschulung.

Vertriebstraining verbessert die Fähigkeit im Wettbewerb zu bestehen!

Weiterbildung Vertrieb bringt Unternehmen weiter. Weiter als die, die nur auf die Entwicklung der Produkte zu setzten. Viel weiter.

Jetzt! Morgen! Übermorgen! Dauerhaft!!

Die Mitarbeiter im Vertrieb werden damit so überzeugend und erfolgreich, wie Ihre Produkte. Also, wie die Produkte es in der Vergangenheit waren. Produkte kann man immer leichter austauschen. Menschen nicht!

Mit System zum Erfolg! Sympathie und Systematik sind im B2B Vertrieb beide wichtig für den Erfolg.

Technischer Vertrieb für erklärungsbedürftige Produkte und Leistungen, muss die diversen Verkaufstechniken gut beherrschen. Technisches Know How reicht nicht mehr. Als Basis sind es die Psychologie und Techniken des Verkaufs in vielen Varianten.

Gutes technisches Wissen ist Voraussetzung. Das gehört zu den Basics. Es macht jedoch nicht den Unterschied für unsere Kunden aus. Auch wenn viel Verkäufer das noch glauben. Es stimmt nicht. Nicht mehr. Andere wissen auch viel. Und manche können sogar noch besser erklären. Nein, das ist nicht genug.

Erfolg haben Verkäufer, wenn das technische Verständnis optimal für den Vertrieb genutzt wird. Wenn Verkäufer das Wissen nutzen, um den Kunden besser zu verstehen. Damit der Kunde sich wohl fühlt und sich exzellent beraten fühlt.

Das ist uns im Vertriebstraining sehr wichtig. Kunden möchten vor allem verstanden werden.

Wie das geht, vermitteln wir in unseren Verkaufsseminaren.

Unsere Stärken liegen dabei im Lösungsvertrieb und im strategischen Verkauf von Produkten. Also im B2B Vertrieb.

Inhalte im Vertriebstraining

Technischer Vertrieb verlangt viele Fähigkeiten von den Verkäufern.
Die wichtigsten Aufgaben sind:

Diese hier sind zwingend notwendige Fähigkeiten. Verkäufer müssen die gesamte Breite des B2B Vertrieb beherrschen. Und die Verkäufer müssen die diversen Techniken beherrschen, wenn sie komplexe technische Produkte verkaufen. Die Elemente des Solution Selling machen dort den Unterschied.

Mehr noch, wenn es sich sogar um sehr erklärungsbedürftige Lösungen handelt. Wenn erst in der Zusammenarbeit, nach dem Kauf, die Lösungen entstehen. Wenn diverse Entscheider beteiligt sind. Das ist der klassische Lösungsvertrieb.

Dies gilt sowohl im direkten, wie im indirekten Vertrieb. Indirekter Vertrieb erfordert jedoch ein höheres Maß an strategischem Account Management. Auch dafür bieten wir ein spezielles Vertriebstraining – mehr dazu hier.

Der Vertriebsprozess im B2B Vertrieb, hängt sehr stark vom speziellen Markt ab. Deshalb wünschen sich unsere Kunden oft ein individuelles Vertriebstraining. Wenn das so ist, konzipieren wir dieses spezielle Vertriebstraining gerne für Sie. Meist genügen jedoch einige Anpassungen an unseren bewährten Seminaren.

Hier finden Sie unsere wichtigsten Seminare für Vertrieb und Verkauf. Ist da auch etwas für Sie dabei?

Strategien für die wir Vertriebstraining bieten:

Niemand kann alles gleich gut. Auch wir nicht. Wir bringen eigene Erfahrungen im Vertrieb und viele Jahre Erfahrung im B2B Vertriebstraining mit. Weil das so ist, können wir für diese Strategien sehr hochwertiges Training sicherstellen:

Heute macht der Lösungsvertrieb etwa 60 % unserer Seminare aus. Dabei geht es um den Vertrieb komplexer Lösungen. Hier liegt unser Fokus und unsere eigene Erfahrung im Vertrieb.

Wir sind vor allem in den Branchen IT, Software, Maschinenbau, Anlagenbau und Versicherungswirtschaft (nur B2B) aktiv. Hier bringen wir viel Erfahrung aus der eignen Praxis in das Vertriebstraining ein. Das nützt auch den Verkäufern ganz spürbar. Auch, wenn diese selbst schon viel Erfahrung haben.

Da sind wir ganz nah an der Praxis. Das ist uns so wichtig, wie den Verkäufen im Seminar.

Strategische Kundenentwicklung wird durch den Einsatz von Account Planning gut unterstützt. Beides sind deshalb wichtige Themen im B2B Vertrieb. Grundlage ist die Kundensegmentierung nach ABC-Kunden.

Das Account Management ist die Strategie, um Kunden zu halten und auszubauen. Oder, wenn Sie Nicht-Kunden mit Potenzial aufbauen wollen. Beides muss man im Blick behalten. Und tun. Die Target Accounts sollten eine wichtige Rolle bei der Neukundengewinnung spielen. Unbedingt.

Wenn wir nur die Verkaufsgespräche optimieren, dann reicht das heute längst nicht mehr aus.

Technischer Vertrieb braucht Vertriebstraining

Strategisch wichtige Kunden erwarten heute viel mehr von den Verkäufern. Sehr viel mehr als vor 20 Jahren! Verkäufer müssen sich deshalb entwickeln. Weiterbildung Vertrieb soll genau diese Entwicklung bewirken. Die Kunden und der Bedarf an Unterstützung haben sich stark verändert. Und ändert sich weiter.

Alle fünf Jahre mal zwei Tage zum Seminar sind jedoch nicht ausreichend. Gönnen Sie Ihren Verkäufern eine fundierte Ausbildung für die schwierige Aufgabe des Vertriebs. Und stets eine angemessene Weiterbildung Vertrieb.

Vertriebstraining, damit sie in Zukunft auch Kundenentwicklung und Account Management beherrschen.

Lösungsvertrieb – Vertriebstraining für komplexe Leistungen

Viel mehr Infos zu diesem Thema finden Sie auf der Seite Lösungsvertrieb. Weltweit wird die Besonderheit des Solution Selling seit 40 Jahren anerkannt. In Deutschland tut man sich damit noch immer schwer. Da hört man eher: „verkaufen ist verkaufen“.

Jeder darf glauben, was er mag und was ihn glücklich macht.

Wir glauben jedoch, dass die Eigenheiten des Lösungsvertriebs ein spezielles Training rechtfertigt. Gerade der Bedarf an Beratung auf Grund der Komplexität zwingt zu einem anderen Vorgehen. Es gilt das meist gute technische Wissen mit dem vertrieblichen Können zu verbinden.

Was denken Sie?

Wir sind sicher, dass Verkäufer mehr Erfolg haben, wenn sie die Spezifika ihres Marktes kennen. Und nutzen. Als Chance nutzen. Im Lösungsvertrieb bedeutet das die Beachtung folgender Tatsachen:

  • Lange Verkaufszyklen.
  • Große wirtschaftliche Bedeutung der Beschaffung für den Kunden.
  • Großes finanzielles Engagement.
  • Langfristige Bindung an eine Entscheidung.
  • Entscheidungen durch Buying Center oder DMU.

Neben diesen wichtigen Punkten gibt es weitere zu beachten, wenn Verkäufer mehr Erfolg haben wollen. Außerdem gilt es die Besonderheit einer jeden Branche zu beachten. Das ist sehr wichtig.

Ob ein Verkäufer Hardware, wie Maschinen, Anlagen, komplexe Geräte verkauft oder Software und Dienstleistungen, macht einen Unterschied. Schon bei der Hardware gibt es große Unterschiede.

Aber auch ganz viele Gemeinsamkeiten. Diese unterscheiden sich wiederum sehr vom Verkauf von Commodities. Verkaufen ist also nicht gleich verkaufen. Schwimmen ist ja auch nicht gleich schwimmen.

Hier mehr zu unserem Seminar zu Solution Selling: „Mehr Erfolg im Lösungsvertrieb„.

Erfolg im Solution Selling

Technischer Vertrieb ist zu einem großen Teil Lösungsvertrieb. Also der Vertrieb von sehr komplexen Produkten und Leistungen. Lösungen eben. Der Erfolg Ihrer Verkäufer hängt ganz stark von diesen vier Faktoren ab.

Die vier wichtigsten Faktoren, die Einfluss auf den Erfolg im Solution Selling haben, sind:

Für jeden dieser Punkte finden Sie ein spezielles Vertriebstraining. Oder Sie buchen das Seminar für den Verkäufer mit und ohne Erfahrung im Lösungsvertrieb: „Mehr Erfolg im Lösungsvertrieb„. Wenn Sie dort nichts finden, dann melden Sie sich doch bei uns.

Wenn Sie mit uns sprechen wollen, dann finden Sie hier unsere Kontaktdaten.

Lösungsvertrieb macht nicht alles anders. Aber bei einigen Themen stellen wir den Blickwinkel auf den Kopf. Alle unsere Teilnehmer verstehen sofort, warum das so wichtig ist. Und doch ist es nicht leicht, das „mal eben“ zu ändern.

Was man sich als Verkäufer über Jahre angewöhnt hat, lässt sich nicht in zwei Tagen ändern. Aber wir geben Impulse. Wir lassen bessere Wege entdecken.

Deshalb Training, Übung, Rollenspiele und viel Austausch. Veränderung braucht Zeit. Selbst wenn die Verkäufer vom neuen Weg überzeugt sind. Deshalb sehen wir mehrere Module vor.

Lernen Sie die Inhalte des Vertriebstrainings kennen: „Mehr Erfolg im Solution Selling„.

Account Management im indirekten Vertrieb

Was möchten Ihre Vertriebspartner im indirekten Vertrieb? Was sind deren Ziele und Kriterien? Viele Verkäufer kennen diese nicht. Und haben auch noch nie danach gefragt! Noch nie! Wenn Verkäufer diese Punkte nicht kennen, dann fehlt die Basis für das Account Management.

Viele Berater im SAP Umfeld oder anderen Bereichen arbeiten gerne mit den Herstellern zusammen. Da geht es um Infos über das Produkt, um guten Service bei Problemen und um Austausch über den Markt.

Auch die Versicherungsmakler brauchen viele Infos. Makler müssen schon aus rechtlichen Gründen mit diversen Produktgebern arbeiten. Wenn sie EU Richtlinien einhalten wollen. Sie kennen viele Verkäufer und „Makler – Betreuer“.

Die Makler benötigen und wollen eine produktive Zusammenarbeit mit den Gesellschaften. Sie arbeiten gerne mit einem kundigen Partner. Überwiegend, weil sie die Übersicht der Produktgeber schätzen. Oder besser, wenn diese den Überblick haben.

Aber weder die Berater noch Makler brauchen Kaffeetrinker und Prospektvorleser. Sie brauchen keine Verkäufer, um Zeit totzuschlagen. Sie brauchen keine „Betreuer“, um mal einen Kaffee zu trinken. Das können sie alleine.

Was sie brauchen sind kompetente Geschäftspartner. Partner, die ihnen mit Wissen und Ideen helfen, noch mehr Erfolg zu haben.

Wenn die Partner kompetente Meinungen oder fundierte Ideen einbringen, sind diese sehr willkommen.

Account Management braucht keine Verkäufer

Die Kunden wollen keine Verkäufer. Was sie brauchen, sind Geschäftspartner. Partner, die gute neue Lösungen finden. Für ganz verschiedene Themen. Sie erwarten Partner mit Einblick in die Branche. Und einem Überblick. Partner die selbständig denken und Wissen teilen.

Insight Selling unterstreicht dazu Konzepte, die wir schon seit langer Zeit unterstützen.

Es geht nicht um das regelmäßige Mittagessen. Auch die Einladung zum Fußball oder sonstige Events sind nicht wichtig. Entscheidend ist in der Zukunft immer mehr die Frage, ob der Partner mehr kann, als sein Produkt. Bietet der Partner mehr als ein Produkt und den normalen Service?

Ein gutes Produkt ist nur noch die Voraussetzung für eine Zusammenarbeit. Nicht mehr der Grund. Wenn Sie als Verkäufer aber nicht mehr bieten können, ist das zu wenig.

Lernen Sie, auf welches „Mehr“ es im Account Management ankommt. Ein spannendes Vertriebstraining für Ihre Praxis.

Account Management im Bestandskunden – Vertrieb

Auch im B2B Vertrieb an Bestandskunden ist die Strategie des Account Management sehr gut anwendbar. Hier hängt der Erfolg im Vertrieb ebenfalls davon ab, ob der Kunde sich gut unterstützt fühlt.

Das können neue Einblicke in den Markt sein. Oder ein Sparringpartner mit einem ganz anderen Blick auf Entwicklungen in der Zukunft.

Große Kunden wünschen sich auch jemand, der die Prozesse mit dem Anbieter unterstützt. Sie brauchen einen Partner, der auf Augenhöhe agiert. Wenn das dem Account Manager nicht möglich ist, dann ist er nichts wert. Für den Kunden.

Mehr zu diesem Vertriebstraining unter Account Management. Erfahren Sie mehr.

Für die B- und C-Kunden brauchen wir andere Konzepte. Lesen Sie unter Kundensegmentierung, was dort die Ziele sind. Welche Techniken und Methoden sind dort für den Erfolg wichtig? Bessere Fragetechniken im Verkauf und bessere Gesprächsführung?

Sind das die Elemente, um Kunden zu gewinnen? Lassen Sie uns zusammen prüfen, was hilft.

Die Übersicht der Themen im Vertriebstraining:

Technischer Vertrieb, gerade auch im komplexen B2B-Vertrieb, braucht ganz sicher auch die fachliche Kompetenz. Aber eben auch gute Fähigkeiten im Vertrieb. Kompetenz in der Kommunikation. Und außerdem zum Thema Psychologie der Motive.

Hier unsere Themen im Vertriebstraining:

Unser Vertriebstraining unterstützt das Betriebssystem des Verkaufs unserer Kunden optimal. Wir beachten also Ihr Vorgehensmodell, Ihre Strategie im Vertrieb. Damit das Training genau in Ihrem Markt wirken kann.

Wir werden die wichtigen Faktoren gemeinsam von Ihrer Vertriebsstrategie ableiten, damit die Vertriebsschulung den gesamten Prozess optimal unterstützt.

Vier gute Gründe für Vertriebstraining mit uns:

Was suchen Sie, wenn Sie Ihre Verkäufer schulen? Unsere Kunden finden genau diese Kriterien wichtig:

Individuell optimierte Vertriebsmethoden und Konzepte für Vertrieb und Verkaufsgespräche werden Ihren Erfolg steigern. Wenn diese
a) für Ihren Markt passen und
b) im Vertriebsalltag umgesetzt werden.

Bewährte Konzepte bieten wir für den Lösungsvertrieb und den Produktvertrieb. Sowohl für den Vertriebstraining für den B2B Vertrieb - in Stuttgart, Mannheim, Ludwigshafen, MainzDirektvertrieb, wie den indirekten Vertrieb über Vertriebspartner oder Makler.

Unser wichtigstes Konzept ist für den Direktvertrieb von komplexen Lösungen, dem Lösungsvertrieb. International wird dieser auch als Solution Selling bezeichnet.

Neben der Kompetenz im Vertrieb, bringen wir didaktische Kompetenz mit. Wir wissen, dass Menschen mit Spaß und Spielen sehr viel besser lernen.

Auch erwachsene Verkäufer spielen gerne im Seminar. Wenn diese Spiele erkennbar wertvoll sind, weil man schneller lernt. Oder weil es einfach Spaß macht. Und, wenn wir es mit den Spielen nicht übertreiben.

Ernsthaft spielen – auch, wenn erfahrene Verkäufer lernen

Als ehemalige Verkäufer wissen wir das so gut, wie Sie. Mit viel Liebe entwickeln wir Konzepte für Schulungen, die Raum für ernsthaftes Lernen haben. Es braucht Raum für den Austausch von Erfahrungen unter Kollegen. Das ist enorm wichtig. Spiele sind dann oft das „i“-Tüpfelchen, das hilft, Neues oder sich selbst zu entdecken.

Spiele bringen oft die Lockerheit, die es braucht, um neue Blickwinkel anzunehmen.

Gut möglich, dass eines unserer Standard-Seminare für Vertriebstraining zu Ihrem Bedarf passt. Oder es wird mit leichten Anpassungen für Sie ideal. Hier geht es zur Übersicht der Seminare.

Vertrieb ist …. – das sagt Wikipedia

Der Begriff Vertrieb bezeichnet alle Entscheidungen und Systeme, die notwendig sind, um ein Produkt oder eine Dienstleistung für Kunden oder Endverbraucher verfügbar zu machen. Es handelt sich um das Element des Marketing-Mix, das in älteren Lehrbüchern als Distributionspolitik bezeichnet wurde.

Nach heutigem Marketingverständnis spricht man von Vertriebspolitik.[1] Bei der die Umsetzung der Vertriebsstrategie und die effiziente Gestaltung des Vertriebsprozesses im Vordergrund stehen.

Die verantwortlichen Personen im Vertrieb benötigen entsprechende Vertriebskompetenzen. Die vor allem beim Investitionsgütermarketing bzw. bei der Vermarktung wissens- und technologieintensiver Produkte und Dienstleistungen von besonderer Bedeutung sind.

Verkauf ist gemäß Wikipedia der engere Vorgang des Austauschs von Leistung. Also ohne die Prozesse davor und danach. Wenn wir von Vertrieb sprechen, meinen wir demnach die gesamte Prozesskette. Von der Marktanalyse, über die Akquise, die Verkaufsgespräche bis zum Abschluss. Und der After Sales Betreuung.

Wir als Vertriebstrainer benutzen diese Begriffe ganz genau so.

Dieser Beitrag verdeutlicht prägnant, welche Bedeutung der Mitarbeiter im Vertrieb für die Wettbewerbsfähigkeit hat. Sehr häufig bestimmen vor allem die „Account Manager“ über den Markterfolg.

Weil sie mit ihrer Erfahrung, Sympathie, Beziehung, Vertrauen und Kompetenz, die Kunden gewinnen. Gewinnen und dann an das Unternehmen binden. Meist auf lange Zeit.

Weiterbildung Vertrieb macht den Unterschied

Die Kompetenzen im Vertrieb machen den Unterschied. Nicht die kleinen technische Funktionen.

Genau deshalb sehen wir häufig so deutliche Unterschiede von einem Vertriebsgebiet zum anderen. Von einem Verkäufer zu seinen Kollegen. Beide verkaufen das selbe Programm. Und doch haben sie unterschiedlich viel Erfolg.

Deshalb ist es so wichtig, durch Weiterbildung Vertrieb die Kompetenzen beständig zu verbessern.

Zumindest gilt es, die Verkaufstechniken der Verkäufer zu erhalten. Wenn das nicht gelingt, dann bleiben erlernte Fähigkeiten auf der Strecke. Jedenfalls mit der Zeit. Weiterbildung Vertrieb ist der Schlüssel.

Wenn Ihr Unternehmen die besten Verkäufer der Branche will, dann müssen diese trainieren. Regelmäßig trainieren, wie Profis im Fußball oder jedem anderen Sport.

Viel zu viel Können und Wissen geht im Alltag verloren. Das muss immer wieder aktiviert werden. Durch Training und Coaching. Auch durch den Leiter des Vertriebs.

Neben den Techniken geht es im Vertriebstraining auch um andere Themen. Oft ist auch das Zeitmanagement enorm wichtig für den Erfolg im Vertrieb. Und nicht zu vergessen, die strategischen Themen. Ohne Frage sind CRM oder CAS Systeme hilfreich. Aber diese sind kein Schlüssel für den Erfolg im Vertrieb.

Die unterstützende CRM– oder CAS – Software hat nur einen geringen Einfluss. Egal, was die Hersteller versprechen. Trotzdem wird viel mehr in diese investiert, als in Verkäufer der Spitzenklasse. Verstehen Sie, warum? Wir nicht!

Denn es braucht beides.

Wenn ein Verkäufer der Spitzenklasse kein CRM nutzen kann, ist er weniger

effizient.

CRM-Systeme ohne Verkäufer hingegen, sind nicht

effektiv,
sie verkaufen nichts.

Und wenn wir vor der Wahl stehen würden, sollten wir auf den Top Verkäufer setzen. Die Zeit, wenn CRM – Systeme Aufträge gewinnen kommt wohl erst noch.

Verkaufen 4.0 oder auch erst 6.0, wir werden sehen. Bis dahin würden wir Ihre Verkäufer gerne mit unserem Vertriebstraining voran bringen. Hier finden Sie top Verkaufsseminare für mehr Umsatz.

Vertriebstraining – Schlüssel für mehr Vertriebserfolg

Ein Schlüssel für Vertriebserfolg ist also die Kompetenz der Verkäufer. Damit meinen wir die Vertriebskompetenz und deren permanente Entwicklung. Als Folge ernten Unternehmen mehr Umsatz. Und mehr DB.

Weil die Verkäufer mit System und Methodik arbeiten, schaffen diese den Mehrumsatz mit dem gleichen Aufwand. Das bewirkt Weiterbildung Vertrieb.

Hier ist das Opportunity Management im Solution Selling ein sehr gutes Beispiel. Das Opportunity Management beleuchtet immer wieder die wichtigen Fragen im komplexen Projektvertrieb. Und bringt damit viel mehr Erfolg. Das wird ein ganz wichtiges Thema der Zukunft sein.

Kompetenz in der Kommunikation, der Aufbau von Beziehungen und Vertrauen sind wichtig. Aber immer mehr entscheidet das systematische Vorgehen über den Erfolg.

Produkte und deren Funktionen werden immer weniger zu entscheidenden Kriterien. Das „Hochrüsten“ bringt nichts mehr, weil „etwas mehr“, für die Kunden nicht relevant ist. Manche Produkte werden nur komplizierter und aufwendiger in der Bedienung, wenn sie weiter entwickelt werden.

Auch wenn man nicht mehr bezahlen müsste, würden die Produkte doch teurer. Weil deren Anwendung mehr Zeit kostet.

Denken Sie an Excel. Wenn es dort noch mehr Funktionen gibt, dann haben wir noch weniger Überblick. Und suchen noch länger. Das kostet Zeit und damit Geld. Weniger hätte mehr Wert für den Kunden.

Weiterbildung Vertrieb im Solution Selling, mehr über dieses Seminar.

Die Blue Ocean Strategie

Die Blue Ocean Strategie zeigt auf, dass gerade diese Reduktion von Funktion ein Produkt besser machen kann. Mit sehr großem Erfolg.

Weniger Funktionen, höherer Preis und mehr DB. Eine solche Strategie ist nur möglich, wenn wir den Bedarf der Kunden genau verstehen. Und, wenn wir akzeptieren, dass weniger sehr viel mehr sein kann.

Gute Verkäufer und gute Logistik wären sehr oft erfolgreicher. Das hätte mehr Erfolg als neue Funktionen. Die Produktorientierung im Verkauf muss endlich der Vertriebsorientierung weichen.

Wenn Unternehmen in Zukunft erfolgreich sein wollen, müssen sie sich mehr an den Wünschen der Kunden orientieren. Nicht nur davon reden. Und dann doch machen, was sie wollen.

Vertriebstraining als Entwicklung von Menschen im Vertrieb, sollte den Platz neben der Entwicklung von Produkten bekommen. Bei der Budgetvergabe und am Vorstandstisch. Sie brauchen beides. Gute Produkte und Leistungen – und Verkäufer der Spitzenklasse. Oder sehen Sie das anders?

Heute können Produkte nicht mehr so viel besser sein, dass man sich schlecht ausgebildete Verkäufer leisten darf. Und doch gibt es Verkäufer, die nur alle paar Jahr mal eine Weiterbildung Vertrieb erhalten.

Schulungen zu den Produkten gibt es in Hülle und Fülle. Es gibt viele Entwickler und genug Produktmanager, die etwas zu erzählen haben. Und dann wundern sich die Vertriebsleiter, wenn Verkäufer nur von den Produkten reden. Das ist sehr verständlich, aber nicht mehr zeitgemäß.

Wenn Sie das auch so sehen, melden Sie sich doch. Lassen Sie uns die Steigerung des Umsatz planen.

Unser Gespräch über Ihr nächstes Vertriebstraining

Haben Sie ganz spezifische Wünsche an ein Vertriebstraining? Möchten Sie diese mit uns besprechen? Falls ja, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf. Dabei können Sie dann Ihren Vertriebstrainer der Zukunft kennenlernen.

Rufen Sie uns an, wenn Sie mit uns sprechen möchten. Oder
 senden Sie uns eine Nachricht via Kontaktformular, wenn Ihnen dieser Weg lieber ist.

* Pflichtfelder

Vielen Dank, wenn Sie sich mit dem Formular an uns gewandt haben. Wir freuen uns auf den Kontakt und den Austausch zum Thema Vertriebstraining.

Wenn Sie noch mehr von uns sehen wollen, wie wäre es mit diesen Themen:

VerkaufstrainingKundentypenVerkaufsgesprächBuying Center AkquiseOpportunity ManagementAccount ManagementValue PropositionHarvard KonzeptSales ForecastLösungsvertriebB2B VertriebsschulungAccount ManagerSolution SellingWeiterbildung Vertrieb        

Viel Spaß, was immer Sie zum Thema Vertriebstraining im B2B Vertrieb vertiefen. Vertrieb und Verkaufen bietet viele Ansätze. Auch Sie finden sicher Ihr Thema.